Mamas brauchen Minimalismus; mehr als jeder andere

Entrümpeln

Mamas brauchen Minimalismus

​Wenn wir den Begriff „Minimalismus“ hören, denken wir oft an weiße Wände, leere kalte Räume mit einer einzelnen weißen Couch.

Auch wenn Minimalismus ein Einrichtungsstil sein kann, ist er doch viel mehr als das. Minimalismus ist ein Lebensstil, der gerade für uns Mütter massive Vorteile bringt, der unser Leben viel leichter und freier machen kann. 

More...

Wir können ein Leben führen, in dem wir aufatmen können, ein Leben, in dem wir gern zuhause sind, ein Leben, das ​erfüllt ist, ein Leben, das wir genießen können.


Ein minimalistischer Lebensstil schafft dir Freiraum in deinem Zuhause, deinem Kalender und deinem gesamten Leben, sodass du deine Zeit viel bewusster und präsenter mit denen verbringen kann, die du liebst.

​Noch vor ein paar Jahren ging es mir, wie vielen anderen Mamas. ​Ich kam mit dem aufräumen, der Wäsche und sonstigem Haushalt ja kaum hinterher. Wenn ich mir die Zeit genommen habe, mit meinen Kindern zu spielen, musste ich es am nächsten Tag büßen, weil mein Aufgabenberg in der Zwischenzeit weiter gewachsen war.


Jetzt, wo wir deutlich weniger unnötiges Zeug haben und ich mir neue positive Routinen angeeignet habe, ist mein Leben so viel leichter! Natürlich ist auch bei mir nicht immer alles eitel Sonnenschein, aber Stress und Überforderung sind nicht mehr der Normalzustand.

Weil ich unseren Altag vereinfacht habe, habe ich wieder Raum zum atmen, Raum mein Leben zu leben und meine Familie zu genießen.

Das bedeutet Minimalismus für mich. Minimalismus ist DIE Antwort für alle überforderten, gestressten und frustrierten Mütter, die die Nase voll haben davon, die ganze Zeit nur mit aufräumen und putzen zu verbringen.


Wie kann Minimalismus dein Leben als Mama verbessern?


1. Weniger aufräumen und putzen

Die Zeit, die du für Hausarbeit investieren musst, wird sich drastisch reduzieren. Ich kann sagen, dass ich mittlerweile ca. 40% weniger Zeit brauche, als noch vor ein paar Jahren. Ich habe ein paar tägliche Routinen, ​wie eine Ladung Wäsche waschen, in den Hauptwohnbereichen Staub saugen, Waschbecken und Toiletten auswischen und abendliche Aufräumrunde, die mir helfen auf dem Laufenden zu bleiben. Weniger unnötiges Zeug bedeutet weniger aufzuräumen und zu putzen. So einfach - so genial!


2. Jederzeit bereit Gäste zu empfangen

Du wirst jederzeit mit gutem Gewissen Gäste empfangen können und brauchst dich nicht mehr für den Zustand deines Zuhauses zu schämen. Bei uns ist auch nicht immer alles zu 100% top sauber und aufgeräumt. Es ist aber nie so schlimm, dass ich Angst vor spontanem Besuch haben müsste. Das Chaos hat einfach keine Chance mehr so groß zu werden. Und das ist ein wunderbar befreiendes Gefühl!


3. Mehr Zeit

Wir haben die Chance unser Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ich habe mich dafür entschieden mir mehr Zeit zu schaffen indem ich Überflüssiges losgelassen habe. Heute habe ich ​mehr Zeit und fühle mich so viel produktiver, als vor ein paar Jahren. Und das mit mittlerweile drei Kindern und meiner Arbeit als Bloggerin und Autorin. Weniger Zeug + positive Routinen = mehr Zeit!


4. Liebe dein Zuhause

Ich koche vielleicht nicht immer gerne, aber ich bin gerne Zuhause in unserer Küche. Wäsche waschen und zusammenlegen ist vielleicht nicht meine Lieblingsbeschäftigung, aber dadurch, dass keine riesigen Wäscheberge mehr entstehen, mache ich es mittlerweile ganz gerne. Dank weniger Kram verbringe ich viel lieber Zeit mit meinen Lieben in unserem Zuhause anstatt die ganze Zeit damit beschäftigt zu sein, es sauber und in Ordnung zu halten. Weniger Kram = mehr Zeit dein Zuhause zu genießen!


​5. Zeit mit den Kindern zu spielen

​Ich kann mit meinen Kindern spielen, ohne schlechtes Gewissen und ohne, dass ich später jede Menge Abeit nachholen muss. Weniger Zeug, um das du dich kümmern musst = mehr Zeit, in der du dich mit deinen Kindern beschäftigen kannst.


​6. Ein zufriedeneres, glücklicheres Leben

​Je weniger Kram herumliegt, desto entspannter und gelassener bin ich. ​Das gibt mir die Klarheit zu erkennen, welches Geschenk dieses Leben doch ist und hilft mir mein Leben bewusst auf das zu konzentrieren, was wichtig ist. Weniger Kram = mehr Klarheit und Zufriedenheit.


Minimalismus für Mamas


​Ich glaube, Minimalismus ist mehr Reise, als Endziel. Mache dir also keinen Kopf, wenn du vielleicht nicht so schnell vorankommst, wie du es gerne hättest. Gehe einfach Schritt für Schritt voran und du wirst immer mehr Vorteile eines minimalistischeren Lebensstils erfahren. Das gilt natürlich nicht nur für Mütter. Minimalismus verhilft der ganzen Familie zu einem erfüllteren Leben. 

​Und denke daran: es geht nicht darum, wer mit der geringsten Anzahl an Dingen leben kann, sondern darum, das für dich und deine Familie pssende Maß zu finden. 

​An welchem Punkt stehst du auf deinem Weg zu einem Leben mit weniger Zeug und mehr Zeit? Gibt es Schwierigkeiten vor denen du stehst?

Lebe einfach gut!

Liebe Grüße,

Nicole



​Minimalismus Starter Set | ​​jetzt kostenloses eBook downloaden 

Du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste und erhältst gratis dein Minimalismus Starter-Set als PDF zum Download. Abmeldung jederzeit möglich.