Jetzt sind wir fünf

Glück

"Elternliebe lässt sich unendlich teilen, ohne dass sie weniger wird."


Endlich ist er da! Unser kleinstes Familienmitglied hat vor sechs Wochen das Licht der Welt erblickt und unsere Familie komplett gemacht.

​Nun müssen vor allem die beiden Großen noch ihren Platz finden. Vor allem unsere "Kleine", die jetzt ja die "Mittlere" ist. Eine Rolle, in der sie zwischen den Stühlen sitzt. Aber das wird sie schon meistern.

Auf jeden Fall lieben beide ihren kleinen Bruder von ganzen Herzen und gehen sehr liebevoll mit mit ihm um. 

Mittlerweile hat sich unser Tagesablauf schon wieder etwas eingependelt und der Alltag ist mehr oder weniger eingekehrt.

Wie ich mir den mit nun drei Kindern erleichtere und wie ich neben stillen, wickeln und Baby herumtragen noch dazu komme, den Haushalt (einigermaßen ;-)) im Griff zu haben und dabei die beiden Großen nicht zu vernachlässigen, das kannst du demnächst hier nachlesen. Vielleicht ist der ein oder andere wertvolle Tipp für dich dabei.

Wie ist es dir in der Anfangszeit mit Baby ergangen? Fiel es dir leicht, dich an den veränderten Alltag anzupassen und hast du Tipps, wie man es schafft Baby und alle anderen Aufgaben unter einen Hut zu bekommen? Dann freue mich auf deinen Kommentar!

Für ​heute muss ich hier Schluss machen. Der kleine Mann ist aufgewacht und hungrig. 🙂

Liebe Grüße,

Nicole

(6) comments

Add Your Reply