Die Badesaison ist eröffnet – in userem neuen Poolhaus

Ordnung

Sitzgruppe am Pool

Der Sommer ist da, die Badesaison ist in vollem Gange und wir haben in diesem Frühjahr unser neuestes Projekt fertig gestellt, das ich dir heute gerne vorstellen möchte: unser Poolhaus!

Bevor wir Kinder hatten, haben wir im Sommer immer einen Popup Pool im Garten aufgestellt. Das war eine einfache und günstige Lösung um auch Zuhause baden zu können. Später kam dann eine provisorische Gartendusche dazu.


Als unser großer Sohn aber größer und mobiler wurde und auch mal ein paar Minuten alleine im Garten war, während ich z.B. das Töchterchen wickelte, wurde uns so ein offener Pool zu gefährlich. Zu leicht hätte er hochklettern und in den Pool fallen können. Eine unbeobachtete Minute kann reichen, dass so ein kleines Kind in den Pool stürzt und ertrinkt.

Außerdem landeten draußen trotz Poolabdeckung viel ​Laub und Insekten im Pool und so waren wir recht viel mit der Reinigung und Pflege beschäftigt.

Das Baden Zuhause wollten wir aber nur ungern aufgeben. Auch wenn die Badesaison in unserem Klima nicht allzu lange ist. Es musste also eine Lösung her.

Nach einiger Überlegung hatten wir die Idee: wir bauen uns den Pool einfach in ein Gartenhaus ein, ein Poolhaus also! Unser eigenes kleines Hallenbad!​


​Also gingen wir an die Planung. Wir fanden schnell ein geeignetes Gartenhaus und den passenden kleinen Pool dazu. Außerdem wollten wir noch eine richtige Outdoordusche integrieren und den bereits vorhandenen kleinen Sitzplatz mit Grill vergrößern und harmonisch ins Gesamtbild einfügen. 

Von der Idee bis zur Vollendung vergingen nun tatsächlich zwei Jahre, da wir komplett alles selbst gemacht haben. Vom Ausheben der Grube für den Pool über den Aufbau des Gartenhauses bis zur Installation der Solarheizung auf dem Dach. Baden konnten wir bereits im letzten Jahr, aber so wirklich vollendet wurde unser Werk nun im Frühjahr.


Die Gartendusche verfügt über einen Warmwasseranschluss. Hier können wir uns vor und nach dem Baden abduschen. Und morgens unter freiem Himmel zu duschen, wenn die Sonne scheint und die Vögel singen ist einfach einmalig. So fühlt sich jeder Tag wie Urlaub an.

Durch die großen Fenster gelangt viel Tageslicht ins Innere und trotzdem können die Kinder ganz ohne Angst vor zu viel Sonne stundenlang planschen. ​


Unsere kleine Sitzgruppe war bereits vorhanden und passt mit neu genähten Bezügen prima ins Poolhaus. Hier können die Erwachsenen gemütlich Kaffee trinken oder ein kühles Getränk genießen während die Kinder sich im Wasser vergnügen.


Durch die Solarheizung auf dem Dach des Poolhauses wird das Wasser schnell schön warm. Und wenn es einmal weniger sonnig ist oder ein kühler Wind geht, schließen wir einfach die Türen und der Badespaß kann weitergehen. 

Bei Sonnenschein lassen sich die Türen weit öffnen und man badet wie im Freien.


Bahnen schwimmen kann man in unserem kleinen Pool natürlich nicht, aber er sorgt für eine herrliche Abkühlung an heißen Sommertagen und jede Menge Spaß.

Nach dem Baden schließen wir die Türen ab. So ist sichergestellt, dass kein Kind unbeaufsichtigt in die Nähe des Pool gelangt.

Wir freuen uns sehr und genießen die Badesaison, die nun locker von Anfang Mai bis Ende September geht, in vollen Zügen.

Ich wünsche Dir einen wunderbaren Sommer und viel Spaß beim Baden, ob Zuhause, im Freibad oder in See und Meer!

Eine schöne Vorstellung unseres Poolhauses findest du hier im Onlinemagazin des Herstellers.

Liebe Grüße,

Nicole


(4) comments

Add Your Reply